scheutz martin, Ao. Univ.-Prof.

https://homepage.univie.ac.at/martin.scheutz/

 

seit 2001 Ao. Univ.-Prof. für Neuere Geschichte an der Universität Wien

Habilitation für Neuere Geschichte: „Alltag und Kriminalität: Disziplinierungsversuche im steirisch-österreichischen Grenzgebiet im 18. Jahrhundert“ (Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung: Ergänzungsband 38, Wien 2001) 599 Seiten


Monographien

  • Alltag und Kriminalität. Disziplinierungsversuche im steirisch-österreichischen Grenzgebiet im 18. Jahrhundert. (MIÖG Ergänzungsband 38) (Wien 2001)
  • Ausgesperrt und gejagt, geduldet und versteckt. Bettlervisitationen im Niederösterreich des 18. Jahrhunderts (Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde Bd. 34) (St. Pölten 2003)
  • gem. mit Harald TERSCH: Trauer und Gedächtnis. Zwei österreichische Frauentagebücher des konfessionellen Zeitalters. Das Gerasche Gedächtnisbuch (1597–1611, 1647–1653) (Fontes Rerum Austriacarum Scriptores Bd. 14) (Wien 2003)
  • Der Wiener Hof und die Stadt Wien im 20. Jahrhundert. Die Internalisierung eines Fremdkörpers (Enzyklopädie des Wiener Wissens Bd. 10, Wien 2011)
  • gem. mit Jakob WÜHRER: Zu Diensten ihrer Majestät. Hofordnungen und Instruktionsbücher am frühneuzeitlichen Wiener Hof (Quelleneditionen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 6, Wien 2011)
  • gem. mit Ferdinand OPLL: Der Schlierbach-Plan des Job Hartmann von Enenkel. Ein Plan der Stadt Wien aus dem frühen 17. Jahrhundert (Quellenedition des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 13, Wien 2014)
  • gem. Alfred Stefan WEIß, Spital als Lebensform. Österreichische Spitalordnungen und Spitalinstruktionen der Neuzeit (Quelleneditionen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 15/1–2, Wien 2015)
  • gem. mit Ferdinand OPLL: Die Transformation des Wiener Stadtbildes um 1700. Die Vogelschau des Bernhard Georg Andermüller von 1703 und der Stadtplan des Michel Herstal de la Tache von 1695/97 (Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Ergänzungsband 61, Wien 2018)
  • in Vorbereitung: gem. Alfred Stefan WEIß, Das Spital in der Frühen Neuzeit. Eine Spitallandschaft in Zentraleuropa (Wien 2019)

50 Herausgeberschaften

  • zuletzt: gem. mit Herbert KARNER, Elisabeth LOINIG (Hg.): Die Jesuiten in Krems – die Ankunft eines neuen Ordens in einer protestantischen Stadt im Jahr 1616. Die Vorträge der Tagung des Instituts für kunst- und musikhistorischen Forschungen, des NÖ Instituts für Landeskunde und des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Krems, 28. bis 29. Oktober 2016 (Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde 71, St. Pölten 2018)
  • gem. mit Elisabeth LOBENWEIN, Alfred Stefan WEIß (Hg.): Bruderschaften als multifunktionale Dienstleister der Frühen Neuzeit in Zentraleuropa (VIÖG 70, Wien 2018)
  • gem. mit Ferdinand OPLL (Hg.), Fernweh und Stadt. Tourismus als städtisches Phänomen (Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas 28, Innsbruck 2018)
  • gem. mit Gerhard FOUQUET, Ferdinand OPLL, Sven RABELER (Hg.), Social Functions of Urban Spaces through the Ages/Soziale Funktionen städtischer Räume im Wandel (Residenzenforschung N. F. Stadt und Hof 5, Ostfildern 2018);

170 Aufsätze – siehe https://homepage.univie.ac.at/martin.scheutz/